Aktuelle Informationen

Aktueller Hinweis wegen des Coronavirus

Liebe Besucherinnen und Besucher,

nachfolgend finden Sie die aktuellen Bestimmungen der Kirchengemeinde Wiefelstede mit Stand vom 5. Oktober 2021, die nach Vorgaben vom Oberkirchenrat Oldenburg vom 26. September 2021 und den Vorgaben des Landkreis Ammerland für die Durchführung von Bestattungen und Trauerfeiern festgelegt wurden.

Trauergottesdienste in der Kirche oder Andachtshalle sind möglich. Dabei muss zwischen den teilnehmenden Personen ein Abstand von 1,5 m gewahrt bleiben. In einem Haushalt Lebende dürfen unter Wahrung des vorher genannten Abstandes zu anderen Personen oder Gruppen enger zusammen sitzen. Dazu wird jede zweite Kirchenbank sichtbar gesperrt; auf den verbleibenden Sitzbänken werden 2 Sitzplätze markiert.

Die Abstandsregelung von 1,5 m ergibt in der Kirche Platz für 120 Personen einschließlich aller Mitwirkenden. In der Andachtshalle ergeben sich Plätze für ca. 20 Personen, je nach Gruppengröße.

Die nachstehenden Regelungen für die Bestattungen in der Kirche gelten analog auch für die Bestattungen in der Andachtshalle.

Aus der Begrenzung der Teilnehmer für die Trauerfeiern und der generell durchzuführenden Abstandsregelung von 1,5 m ergibt sich folgende Regelung hinsichtlich des Ablaufs von Beerdigungen.

Die Kirche und Andachtshalle ist mit einem Mund-Nasen-Schutz (nur medizinische Masken sind erlaubt) zu betreten und zu verlassen. Solange der Sitzplatz eingenommen ist, kann die Maske abgenommen werden. Es darf gesungen werden, vorausgesetzt die Abstandsregelung wird eingehalten.

In den Eingangsbereichen der Kirche und der Andachtshalle stehen Desinfektionsbehälter bereit, die zu nutzen sind.

Die Gottesdienstteilnehmer müssen sich in Listen mit Namen und Adresse eintragen. Diese Listen werden im Kirchenbüro verschlossen 4 Wochen aufbewahrt, anschließend werden sie vernichtet. Alternativ kann auch ein Einchecken mit der Luca-App erfolgen.

Nach dem Gottesdienst haben die Personen die Kirche unter Berücksichtigung der Abstandsregelung und mit Mundschutz zu verlassen.

Die Bestimmungen dieses Hygienekonzepts werden automatisch eingeschränkt, falls die Warnstufen 1, 2 oder 3 ausgerufen werden, mit den diesen Warnstufen entsprechenden  Einschränkungen.

Bei Fragen rufen Sie uns gerne an.

Ihre

Familie Helmut Warns

 

Aktuelle Nachrichten

Vom Kuratorium Deutscher Bestattungskultur wurde aktuell auf eine interessante Alternative der finanziellen Absicherung eines Bestattungs- vorsorgevertrages hingewiesen.

 

Absicherung einer Bestattungsvorsorge über die Treuhand AG

Mit der Absicherung Ihrer Bestattungsvorsorge über die Treuhand AG stellen Sie sicher, dass zum Zeitpunkt Ihrer Bestattung die notwendigen finanziellen Mittel verfügbar sind und die Bestattung nach Ihren persönlichen Wünschen stattfindet.

Bestattungsvorsorge ist eine sinnvolle und verantwortungsbewusste Entscheidung. Heutzutage muss jeder Mensch für seine eigene oder die Bestattung seiner Angehörigen finanziell selber aufkommen. Wie die Finanzen im Todesfall aussehen, ist angesichts eventuell anfallender Pflege- und Heimkosten kaum vorherzusehen. Wer vorsorgt, entlastet seine Angehörigen. Bestattungsvorsorge bedeutet aber auch, die eigenen Wünsche für die eigene Bestattung inhaltlich und finanziell abzusichern.